11. Woazfest (14.08.2011)

Am Sonntag, den 14. August 2011, fand beim Mehrzweckhaus in Hainsdorf-Brunnsee das bereits 11. Woazfest der FF Hainsdorf-Brunnsee statt. Kaiserwetter war angesagt als der Tag ab 10 Uhr mit einem Frühschoppen, der von einem Alleinunterhalter aufgelockert wurde, begann.


Um die Mittagszeit waren sämtliche Tische belegt und unsere Gäste erfreuten sich der kulinarischen Schmankerl der Küche und des Grillstandes. Sicherlich für viele ein Grund vorbeizuschauen, denn gegrillter Sauschinken, Schweinsroulade, Kistenbraten, Putenstreifensalat, Maiscremesuppe und Co sind bereits weit bekannt und erfreuten sich höchster Beliebtheit. Die Speisekarte ganz allgemein, das kann man ruhig ohne falsche Bescheidenheit aussprechen, zählt zu den besten für ein Sommerfest dieser Größenordnung in unserer Region.


Doch auch das Mehlspeisen- und Tortenangebot zusammen mit der Sterzterrine als Dessertvorschlag ließ keine Wünsche offen und lud viele Gäste zum Ausprobieren und, gemeinsam mit einer Tasse Kaffee, Verweilen am Nachmittag ein. Auch unsere kleinen Gäste konnten sich durch die aufgebaute Hupfburg den ganzen Tag begeistern.


Aber auch das zum Woazfest passende Woazbratn war für Jung und Junggebliebene eine beliebte Anlaufstelle.


Als Oasen für alle an diesem wunderschönen und heißen Sommertag Durstleidenden boten sich die Bierschank und der Weinstand an. Bei ersterem war erstmalig Pockbier erhältlich, das von einem jungen, ehrgeizigen Bierbrauer im Nachbarort Pichla b. Mureck gebraut wird. Beim zweiteren gab es eine große Anzahl an regionalen Weinen und als Highlight eine hervorragende Bowle, die bis zum letzten Tropfen aufgebraucht wurde.


Um 18 Uhr begann schließlich das tatsächliche Woazfest wozu pünktlich die Klänge der Tanzband Top Five erschallten. Viele Gäste probierten wiederum eine ausgezeichnete Speise und unterhielten sich bei lauen Temperaturen.


Viele Besucher nahmen auch am alljährlichen Schätzspiel teil.


Beim Schätzspiel handelte sich um 1264 Münzen. Die Gewinner sind Fr. Klampfer aus Kirchberg (1260 geschätzt), Fr. Kern aus Oberrakitsch (1250 geschätzt), Fr. Fauland aus St. Veit (1236 geschätzt) und Hr. Weingerl aus Lichendorf (1235 geschätzt). Bei der Siegerehrung waren leider nur die Gewinner des dritten und vierten Platzes anwesend (siehe Fotos). Die Gewinner des ersten und zweiten Platzes wurden natürlich schon über ihren Gewinn verständigt und so konnten auch der große Geschenkskorb (mit Speck, Würstchen etc.) und der Karton mit einer Selektion steirischen Weines übergeben werden.


Zu späterer Stunde wurde auch die erst ab dem Abend geöffnete Woazbar vulgo Spirituosenbar zahlreich frequentiert. Besonders jüngeres Publikum fand sich dort ein und feierte ausgiebig. Gute Musik und motivierte Barleute animierten zusätzlich. Nach einer langen Nacht fanden schließlich auch die letzten Gäste beim Morgengrauen nach Hause.


Die FF Hainsdorf-Brunnsee möchte sich sehr herzlich bei Ihrem Besuch bedanken und hofft Sie gut verköstigt sowie unterhalten zu haben. An dieser Stelle sei ein besonderer Dank an alle Helfer und Unterstützer des Woazfestes ausgesprochen. Allein 80 an der Zahl waren es am Festtag, die zum guten Gelingen beigetragen haben. Doch auch bei den Auf- und Abbauarbeiten waren viele helfende Hände nötig, wofür sich das Kommando aufs herzlichste bedankt.


draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?