Nachtbewerb in Halbenrain (20.05.2011)

Der diesjährige Bezirksleistungsbewerb des Bezirkes Radkersburg fand am 20. Mai 2011 in Halbenrain statt und wurde nach der gefeierten Premiere in Hainsdorf-Brunnsee letztes Jahr, heuer wieder als Nachtbewerb unter Flutlicht ausgetragen.

Die FF Hainsdorf-Brunnsee setzte heuer erstmals auf Kooperation mit der FF Pichla b. Mureck und stellte eine gemeinsame Bewerbsgruppe auf. Das bedeutete natürlich große Umstellungen und erhöhten Übungsaufwand, da sich die Gruppe erst aufeinander abstimmen musste.

Doch der an den Tag gelegte Ehrgeiz machte sich bezahlt und das erstmalige Antreten bei einem Bewerb war von Erfolg gekrönt.
389,16 Punkte waren das Ergebnis und somit winkte der 5. Platz in der Bezirkswertung in Bronze A. In Silber A wurde nachgelegt und mit leicht geänderter Gruppe 346,75 Punkte erreicht, damit war man am 2. Platz, allerdings gingen auch nur zwei Mannschaften an den Start.

Das erfreuliche Ergebnis gibt Anlass zur Hoffnung auf weitere Spitzenergebnisse bei den nächsten Bewerben. Das Minimalziel, das Erreichen des Feuerwehrleistungsabzeichens (FLA) in Bronze, wurde erreicht und dem mit einer tollen Zeit noch das Sahnehäubchen aufgesetzt.

Zusätzlich konnten auch beide Antritte (Bronze und Silber) unserer Bewerbsgruppe gefilmt werden. Das Bronze-Video beginnt ab der Meldung an den Hauptbewerter und das Silber-Video zeigt auch die Ziehung der Nummern. Falls Sie Probleme beim Abspielen dieser Videos haben, so können Sie auch über die untenstehenden Download-Links die Videos herunterladen und lokal von Ihrem Rechner starten. Hier werden Ihnen nun weboptimierte Videos angezeigt, jedoch stehen auch hochauflösendere Videos zum Download bereit.

[weboptimiertes Video mit 6 MB]    [hochauflösendes Video mit 20 MB]

[weboptimiertes Video mit 13 MB]    [hochauflösendes Video mit 43 MB]


Die Kooperation mit der Nachbarfeuerwehr FF Pichla b. Mureck war ein wichtiger Schritt in die Zukunft, in der es vermehrt auf verstärkte Zusammenarbeit unter den Feuerwehren ankommen wird. Möge es weiterhin so gut funktionieren.

Der Flutlichtbewerb selbst war hervorragend organisiert und den Veranstaltern gehört dafür auch ausgiebiges Lob ausgesprochen. Außerdem gelang es wieder eine stattliche Anzahl an Gruppen zum Antritt beim Leistungsbewerb zu motivieren. Durch die Teilnahme vieler Feuerwehren aus anderen Bezirken und auch Bundesländern und selbst Slowenien wuchs die Bekanntheit des Nachtbewerbes weiter. Somit gelang in nur zwei Jahren der Turn-around zu einem bestens organisierten und v.a. gut besuchten Bewerb.

Ein großer Dank ergeht auch an VGP (Versicherungsmakler Gerald Ploder), welcher T-Shirts für die Bewerbsgruppe gesponsert hat und somit zur Motivation, sowie einem einheitlichen Erscheinungsbild, beigetragen hat.

Vielen Dank!

draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?