Am Samstag, den 10. Mai 2008, fand beim Rüsthaus in Hainsdorf eine groß angelegte Pfingstübung statt. Es war das erste Mal, das auf Initiative von HBI Leo Unger die FF Hainsdorf-Brunnsee eine derartig groß angelegte Übung im Stationsbetrieb abwickelte.

Ziel dieser Übung war es, das Wissen um die grundlegenden Feuerwehrtätigkeiten wieder aufzufrischen und die Mannschaft auf einen einheitlichen Informationsstand zu bringen.

So wurden sieben Stationen gebildet und die insgesamt 24 Teilnehmer auf zwei Gruppen aufgeteilt um maximalen Lernerfolg zu erzielen.

 

Die Stationen im Detail:

  • Tragkraftspritze mit legen einer Löschleitung (durchgeführt von OBM Richard Pölzl)
  • Funk, Einsatzleitkoffer, Funker/Melder (durchgeführt von LM d. F. Mario Faulent)
  • Notstromaggregat, Beleuchtung (durchgeführt von HLM d. F. Sigfried Hajdinjak)
  • Hydraulisches Rettungsgerät (durchgeführt von HLM Erich Kern)
  • Atemschutz, Außenüberwachung (durchgeführt von LM d. V. Patrick Ruprecht)
  • Greifzug, Umlenkrolle, Anschlagmittel (durchgeführt von OBI Kurt Kern)
  • Technischer Einsatz, Anwendung der hydraulischen Geräte (durchgeführt von LM Harald Pölzl)

 

Der Übungsverlauf war äußerst positiv, denn das Wissen der Kameraden für den Ernstfall wurde merklich gefestigt oder manchmal auch erst frisch erworben.

Höhepunkt der Übung war die letzte Station, bei der ein Fahrzeug mit dem hydraulischen Rettungsgerät bearbeitet wurde. Dabei wurden auch mehrere Zugangsvarianten ins Innere des Fahrzeuges ausprobiert und dabei manchmal Erstaunliches festgestellt.

Die inoffiziell letzte Station bildete der Raum rund um den Gasgriller, bei der der Kantineur HLM d. F. Walter Oswald zusammen mit OLM Karl Friedl das Wissen um die eigenen Grillkünste bei den Kameraden wieder auffrischte und zum gemütlichen Kotelette essen gerufen hatte.

Rückblickend zusammenfassend kann man von einem eindeutigen Übungserfolg sprechen wodurch der erste Stein auf dem Weg zur Vision einer jährlich stattfindenden Großübung am Pfingstsamstag gelegt wurde.

 



draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?