Tierrettung (10.12.2008)

Heute um 14.54 Uhr wurde die FF Hainsdorf-Brunnsee mittels Sirene alarmiert. Bald stellte sich heraus, dass es sich bei dem Einsatz um eine Tierrettung handelt. Ein Hund war beim "Stefflteich" in Hainsdorf über die gefrorene Oberfläche des Wassers gegangen und brach circa in der Mitte des Teiches ein, da die Eisschicht nur sehr dünn war.

Ein Kamerad stülpte sich die Wasserhose über und machte sich auf den Weg durch den Teich um den Hund zu retten. Gesichert mit einer Leine durchbrach er die Eisschicht Meter für Meter und konnte ohne größere Probleme bis zum verunglückten Tier vordringen, auch deshalb, weil der Teich insgesamt nicht sehr tief ist.

Beim Hund angekommen, nahm er das Tier in den Arm und verhalf es so sanft wieder zu seiner Freiheit. Dabei kamen ihm auch seine Fähigkeiten im Umgang mit Hunden zu Gute, besitzt er doch selbst einige Hunde.

Die FF Hainsdorf-Brunnsee beendete den Einsatz erfolgreich und konnte wieder rasch die Einsatzbereitschaft herstellen.

 

draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?