Strahlenschutzübung (27.11.2005)

Am 27.11.2005 wurde die "Strahlenschutzübung 2005" beim Rüsthaus der FF Hainsdorf-Brunnsee durchgeführt.

Unter Teilnahme von 14 Strahlenschützern, unterstützt durch 2 Kameraden aus dem Bezirk Fürstenfeld, wurden im Stationsbetrieb folgende Schwerpunkte durchgenommen:

  • Persönlicher Schutz, Dekontamination
  • Spüren, Absperren, Kennzeichnen
  • Geräte-Kunde (AD6, ADOS-F)

 

Besonders unterstützt wurde die Übung durch eine heiße Strahlen-Quelle aus der Feuerwehrschule Lebring, die uns HBM Gerhard Fritz zur Verfügung stellte.

Als interessierte Besucher konnten zwischendurch der Landesbranddirektor-Stellvertreter Albert Kern, der Bezirksfeuerwehrarzt Dr. Franz Buchbauer und der HBM Johann Hödl begrüßt werden.

Beim Abschluss war ABI Walter Konrad vor Ort bevor es zur wärmenden Jause, bereitgestellt durch 3 Damen unserer Wehr, ging.

Mit der Übung gelang es wieder, sich mit dem Thema Strahlenschutz auseinander zu setzen.

 

Übungsteilnehmer: 14 Mann
Versorgung: 3 Damen und unser Kantineur
Gäste: 5 Personen

 

draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?