Abschnittsübung (15.10.2005)

Die Abschnittsübung im Abschnitt 2 fand am 15. Oktober 2005 statt.

Übungsannahme war ein Wirtschaftsgebäudebrand beim Anwesen Hammer in Hainsdorf Brunnsee, wobei eingeschlossene Personen mit schwerem Atemschutz zu retten waren. Um auch die Feuerwehren mit technischem Gerät zu beüben, wurden gleichzeitig im Hinterhof ebenfalls beim Anwesen Hammer zwei Pkws über eine steile Böschung mit 3 eingeklemmten Personen vorbereitet. Durch gezielte Alarmierung der Einsatzleitung, gestellt von der FF Hainsdorf-Brunnsee, konnten die 12 Feuerwehren des Abschnittes effizient eingesetzt werden.

Für die drei Zubringleitungen der angrenzenden zwei voneinander unabhängigen Teiche der Herrschaft von Brunnsee waren unter anderem FF Oberschwarza, FF Priebing, FF Pichla b. M., FF Zehensdorf, FF Rannersdorf, FF Weinburg, FF Unterschwarza zuständig.

Weiters waren die FF Lichendorf und FF Mettersdorf zum Innenangriff mit schwerem Atemschutz zur Personenrettung und Brandbekämpfung eingesetzt. Brandbekämpfung von außen wurde von der FF Weinburg mit TLF durchgeführt.

Beim technischen Einsatz, Personenrettung mit hydraulischem Rettungsgerät bzw. Fahrzeugbergung konnten die FF Hainsdorf-Brunnsee sowie die FF Weitersfeld und die FF Siebing ihr Können unter Beweis stellen.

HBM d S. Johann Hödl als Sanitätsbeauftragter konnte während des Übungsverlaufes bei drei Personen Erste Hilfe leisten. Nach ca. 1h der Alarmierung konnte Einsatzleiter OBI Leo Unger den Befehl "Brand" ausgeben, sowie die Abmarschbereitschaft an alle eingesetzten Einheiten erteilen.

Bei der Übungsnachbesprechung konnte ABI Walter Konrad 83 Mann mit 15 Fahrzeugen seinen Dank an alle Feuerwehren aussprechen.


Als Ehrengäste anwesend waren:

  • BR Johann Edelsbrunner
  • DI August Wonisch
  • Vzbgm. Helmut Lödler
  • Fr. Elfe Hammer

Einen Dank an die Ehrengäste für Ihren Besuch!

 

Besonderer Dank gilt den Feuerwehrkameraden:

  • HBI Thomas Pichler
  • HBI Helmut Unger
  • HBI Johann Scheucher

Danke für die Mithilfe bei der Ausarbeitung und Durchführung der Abschnittsübung, sowie allen teilnehmenden Feuerwehrkameraden der FF Hainsdorf-Brunnsee.

 

Weiters einen Dank an:

  • HBI d. V. Martin Roschker für die hervorragende Pressearbeit
  • HBM d. S. für die Errichtung eines Sanitätsplatzes
  • sowie den Damen der FF Weinburg für die Bewirtung nach der Übung

Einsatzleiter OBI Leo Unger möchte sich nochmals recht herzlich bei allen Feuerwehrkameradinnen bzw. Feuerwehrkameraden für den reibungslosen Ablauf der Übung bedanken.

 

draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?